Besucher Anzahl

Ich beobachte ganz genau , wer auf unserer HP herumsurft


 

 

 

 

ZITATE - SMS SPRÜCHE

 

  1. Wo wäre die Macht der Frauen, wenn die Eitelkeit der Männer nicht wäre? Marie v. Ebner-Eschenbach
     
  2. Die Dummheit der Menschen und das Weltall sind unendlich, wobei ich mir beim Weltall nicht sicher bin. Zitat Albert Einstein
     
  3. Die alten Zähne waren schlecht, man liess sie reissen.Die Neuen kamen gerade recht um damit ins Gras zu beissen.( Heinz Erhardt)
     
  4. Man sieht nur mit dem Herzen gut, denn das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar!
     
  5. SCHWÄCHEN Du kanntest keine Ich hatte eine ICH LIEBTE (B. Brecht)
     
  6. Ich weiß, dass ich nichts weiß! (Sokrates)
     
  7. Erinnern das ist vielleicht die qualvollste Art des Vergessens und vielleicht die freundlichste Art der Linderung dieser Qual. (Erich Fried)
     
  8. Man muss lachen bevor man glücklich ist, weil man sonst sterben könnte, ohne gelacht zu haben.(J. de la Bruyére)
     
  9. Vergiss nicht: Auch der Fisch stirbt an seinem eigenen Maul. Hätte er es nicht aufgemacht, hätte er den Haken nicht geschluckt. (Azteken)
     
  10. Eines der wohl zynischsten Zitate der Geschichte: Und siehe: es war alles gut. (Gott, nach Erschaffung der Welt)
     
  11. Mutter Natur hat sich zuerst mit uns angelegt, und jetzt wo sie verliert, will sie sich aus dem Staub machen. (Mr. Burns, The Simpsons)
     
  12. Vergib deinen Feinden, aber vergiss niemals ihre Namen. (John F. Kennedy)
     
  13. Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Kurt Goetz) 
     
  14. Wenn uns die Menschen, die wir lieben, genommen werden, dann können wir sie trotzdem behalten, indem wir nie aufhören, sie zu lieben.
     
  15. Ein Optimist ist jemand, der weiss, wie schlecht die Welt ist. Ein Pessimist findet es jeden Tag neu heraus (Sir Peter Ustinov)
     
  16. Ich habe einen einfachen Geschmack: ich bin immer mit dem Besten zufrieden (Oscar Wilde)
     
  17. Wenn man einen Menschen tief in seinem Herz trägt, kann man ihn nicht verlieren...(Ucar)
     
  18. Es liegt in der menschlichen Natur vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln. (Anatola France)
     
  19. Glück ist das Einzige das sich verdoppelt wenn man es teilt. A. Schweizer
     
  20. Zitat aus einem amerikanischen Wörterbuch: Was ist ein Österreicher? Ein Bergvolk, das sich durch jodeln verständigt.
     
  21. Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Strasse. (Franz Kafka)
     
  22. Umarme Deinen Feind! Denn solange Du ihn mit den Armen umschlingst,ist es ihm nicht möglich die Waffe zu ziehen! (tibetanisches Sprichwort)
     
  23. Liebe ist die größte Kraft auf dieser Welt! Und dennoch wird sie so wenig genützt! (T.de Chardin)
     
  24. Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
     
  25. Wenn man Sokrates fragte, ob man heiraten solle oder nicht, antwortete er für gewöhnlich: "Tu was du willst, so oder so wirst du es bereuen!"
     
  26. Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. Albert Schweitzer
     
  27. Männer, die behaupten, sie seien die uneingeschränkten Herrscher im Haus, lügen auch bei anderer Gelegenheit.Mark Twain
     
  28. Zweifellos hat es perfekte Morde gegeben, sonst wüsste man ja von ihnen Alfred Hitchcock
     
  29. Platonische Liebe ist Sex oberhalb der Ohren (Thyra Winslow)
     
  30. Wer liebt, kann nicht schweigen. Deshalb gibt es unter Liebenden keine Geheimnisse (Vivien Leigh)
     
  31. Liebe ist die wunderbare Gabe, einen Menschen so zu sehen wie er nicht ist. (Hannelore Schroth)
     
  32. Liebe heisst, das Glück denen zu geben,die man liebt,und nicht sich selbst (Alexandre Dumas)
     
  33. Mit 20 hat man das Gesicht, das Gott einem gegeben hat, mit 40, das das Leben einem bescherrt hat und mit 60, das das man verdient. (Albert Schweizer)
     
  34. Allllloooo??? Ist da jemand? Emm!? Aa, alloo!! wie, wie gehts da?? Ahhhhh, ehhh guut! Na gut! Ciaoooooo! (Chris von Txo)
     
  35. Alle Menschen leben unter dem gleichen Himmel, nur manche haben einen anderen Horizont. J.-J. Rousseau
     
  36. Die Liebe ist wie ein Tunier. Der Stärkere besiegt den Schwächeren. (William Shakespeare)
     
  37. Anfang und Ende einer Liebe kündigen sich dadurch an, dass man sich scheut, mit dem anderen alleine zu sein. Jean de la Bruyère
     
  38. Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er gibt auch anderen eine Chance. (Winston Churchill)
     
  39. Die meisten Menschen brauchen mehr Liebe, als sie verdienen. (Marie von Ebner-Eschenbach)
     
  40. Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
     
  41. Freundschaft ist Gefühl und Verständnis füreinander und Hilfsbereitschaft in allen Lebenslagen.(Cicero)
     
  42. Man mag drei- oder viertausend Menschen gekannt haben aber man spricht immer nur von sechs oder sieben. (Elias Canetti)
     
  43. Mancher versäumt das kleine Glück, während er vergeblich auf das Große wartet. (Pearl S. Buck)
     
  44. Karriere ist etwas Herrliches, aber man kann sich nicht in einer kalten Nacht an ihr wärmen. (Marylin Monroe) 
     
  45. Menschen, an denen nichts auszusetzen ist, haben nur einen Fehler: sie sind uninteressant. (Zsa Zsa Gabor) 
     
  46. Man muß im Leben viele Raupen kennenlernen, bis man einen Schmetterling trifft. Oskar Pele
     
  47. IGNORIEREN idt noch keine Toleranz! (Theodor Fontane)
     
  48. Handle so, dass die Richtschnur deines Tuns zum Gesetz für alle gemacht werden könnte. (Immanuel Kant)
     
  49. Vögel singen, auch wenn die Zweige brechen, denn sie wissen, daß sie Flügel haben. (salvador diaz miron)
     
  50. Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude. Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht. Ich handelte - und siehe, das Leben war Freude. (Tragore)
     
  51. In einem Zwiespalt zwischen dem Herzen und dem Verstand - folge dem Herzen. (Vivekanada)
     
  52. Man ist nie so lächerlich durch die Eigenschaften, die man besitzt, wie durch jene, die man zu haben vorgibt. La Rochefoucauld
     
  53. Ob ich dich liebe weiß ich nicht.Seh ich nur einmal dein Gesicht [.] Frei wird mein Herz von aller Qual [.] Ob ich dich liebe weiß ich nicht! (Goethe)
     
  54. Wir sind ein Volk der Denker, denn wir denken immer daran, was andere wohl von uns denken. (G.Uhlenbruch)
     
  55. Die meisten leben in den Ruinen ihrer Gewohnheiten. (J.Cocteau)
     
  56. Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht. (W.Lippmann)
     
  57. Aus den Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas schönes Bauen. (Erich Kästner)
     
  58. Liebe ist der Entschluß, das Ganze eines Menschen zu bejahen. Die Einzelheiten mögen sein wie sie wollen. (Otto Flake)
     
  59. Meine Faulheit ist cirka so groß wie mein Wille die Welt aus den Angeln zu heben! (W.Passl)
     
  60. Eine Angewohnheit kann man nicht aus dem Fenster werfen. Man muss sie die Treppe hinunterboxen - Stufe für Stufe. (Mark Twain)
     
  61. Liebe ist der Triumpf der Einbildungskraft über den Verstand. (H.L.Mencken)
     
  62. Die besten und schönsten Dinge der Welt können nicht gesehen oder ertastet werden. Sie müssen mit dem Herzen gefühlt werden. (H.Keller)
     
  63. Liebe ist kein Solo. Liebe ist ein Duett. Schwindet sie bei einem, verstummt das Lied. (A.Chamisso)
     
  64. Jedes Lachen vermehrt das Glück der Erde! (Jonathan Swift)
     
  65. Freiheit ist sein eigenes Leben leben, und seine eigenen Gedanken denken zu dürfen. ( J.F. Kennedy )
     
  66. Nichts auf der Welt ist so Mächtig, wie eine Idee deren Zeit gekommen ist. <Mark Twain>
     
  67. Die Summe Unseres Lebens Sind die Stunden, in denen wir liebten (Wilhelm Busch)
     
  68. Zu wilde Freude nimmt ein wildes Ende und stirbt im höchsten Sieg, wie Feuer und Pulver im Kusse sich verzehrt. (W. Shakespeare)
     
  69. Wenn alle A*******er fliegen könnten, wär das hier ein Flughafen. (Expedition Robinson)
     
  70. A so a Trott l! (Max von TXO)
     
  71. Wer dem anderen das Anderssein nicht verzeihen kann ist noch weit weg vom Wege zur Weisheit (Gandhi)
     
  72. Ich kann allem widerstehen außer der Versuchung. (Oscar Wilde)
     
  73. Die Phantasie ist viel wichtiger als das Wissen. Wissen ist begrenzt, Phantasie umspannt die Welt. - Albert Einstein
     
  74. Weich ist stärker als hart, Wasser ist stärker als Fels. Liebe ist stärker als Gewalt. (H.Hesse)
     
  75. e teufel !!! (wazinger aus TXO)
     
  76. Brave Mädchen kommen in den Himmel,böse Mädchen kommen überall hin!!!!!
     
  77. Man wird nicht als Frau geboren, man wird dazu gemacht (Simone Beauvoir)
     
  78. Die Schönheit brauchen Frauen damit die Männer sie lieben. Die Dummheit, damit sie die Männer lieben kann. (Coco Chanel)
     
  79. Was die Zukunft betrifft, so ist es nicht Deine Aufgabe sie vorauszusehen, sondern sie zu ermöglichen. (Antoine de St-Exupery)
     
  80. Werde dich so gut ich kann ein Leben lang behüten, würde dir, wüßt ich wo, dafür einen Schutzengel mieten. (Herbert Grönemeyer/Komet)
     
  81.  Du kannst den Himmel vermessen, berechnen der Erde Gebiet, während das Menschenherz sich aller Berechnung entzieht. (Chinesisches Sprichwort)
     
  82. Vergib deinen Feinden,aber vergiss niemals ihre Namen. (JohnnF. Kennedy)
     
  83. Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken riechen. (NOVALIS)
     
  84. Da krig isch Plaque, Mann! (Jürgen von BigBrother)
     
  85. Fußball Zitate: Wenn man ein 2:0 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich <Alexander Ristic>
     
  86. Fußball Zitate: Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt. <Rolf Russman>
     
  87. Fußball Zitate: Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann. <Berti Vogts>
     
  88. Fußball Zitate: Das hab ich ihm dann auch verbal gesagt. <Mario Basler>
     
  89. Fußball Zitate: Ich wollte in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor gut geklappt. <Thomas Häßler>
     
  90. Für Wunder muss man beten, für Veränderungen muss man arbeiten! (Th von Aquin)
     
  91. Zu allem Großen ist der erste Schritt der Mut (Johann Wolfgang von Goethe)
     
  92. Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden. (Friedrich Dürrenmatt)
     
  93. Töte keine Regenwürmer, denn du weißt nie ob deine Mutter in einem früherem Leben ein Regenwurm war. (Dalai Lama)
     
  94. Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker. (Ché Guevara)
     
  95. Nur wenn wir lieben sind wir unsterblich (Sophie)
     
  96. Die Wahrheit gleicht dem Himmel und die Meinung den Wolken. (Joseph Joubert)
     
  97. Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
     
  98. Wirklichen Humor hat nur der, der auch die eigenen Schwächen belächelt. (Oswald Bumke)
     
  99. Solange der Tag Tag wird, ist noch etwas da - also kein Grund zum Pessimismus. (Peter Handke)
     
  100. Vieles erfahren haben, heißt noch nicht, Erfahrung besitzen. (Maria Freifrau von Ebner-Eschenbach)
     
  101. Schön ist eigenltich alles, was man mit Liebe betrachtet. (Christian Morgenstern)
     
  102. Eine Jugendsünde ist, wenn man jung ist und es verpasst. (Erich Maria Remarque)
     
  103. Die schönsten Freuden erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet hat. (Antoine-Marie-Roger de Saint-Exupéry)
     
  104. Geduld ist für Memmen. (William Shakespeare)
     
  105. Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will. (Albert Schweitzer)
     
  106. Wer die Kunst die zu schweigen nicht versteht, der weiß auch nicht zu rechten Zeit zu reden. (Kaiser Heinrich IV)
     
  107. Viele junge Leute ereifern sich über Ansichten, die sie in zwanzig Jahren haben werden. (Jan - Paul Sartre)
     
  108. Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens. (Dante Alighieri)
     
  109. Mit Geld kann man viele Freunde kaufen - aber selten ist einer seinen Preis wert. (Josephine Baker)
     
  110. Die Art des Gebens ist wichtiger als die Gabe selbst. (Pierre Corneille)
     
  111. Nur dem nützt das Lob, der den Tadel zu schätzen versteht. (Dr. Robert Schumann)
     
  112. Manche Menschen tun nichts - aber sie tun es auf eine faszinierende Weise (Curzio Malaparte)
     
  113. Wer auf den großen Erfolg nicht vorbereitet ist, verbringt den Rest seines Lebens beim Psychiater. (Frederic Loewe)
     
  114. Vielleicht gibt es schönere Zeiten - aber diese ist unsere. (Jean - Paul Sartre)
     
  115. Ein Geschenk ist genau so viel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist. (Thyde Monnier)
     
  116. Die wahre Lebenskunst liegt darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. (Pearl Sydenstricker Buck)
     
  117. Dankbarkeit ist eine Pflicht, die erfüllt werden sollte, die aber zu erwarten keiner das Recht hat. (Jean Jacques Rousseau) 
     
  118. Lieber Fehler riskieren, als Initiative verhindern. (Reinhard Mohn)
     
  119. "Ein Kompromiss, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, das jeder meint, er habe das größte Stück bekommen." (Ludwig Erhard)
     
  120. "Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens." (Wilhelm Raabe)
     
  121. " Es ist nicht genug zu wissen, man muß es auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muß es auch tun." (Johann Wolfgang von Goethe)
     
  122. "Genau genommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart. Die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben." (Jonathan Swift)
     
  123. "Wenn wir wollen, daß alles so bleibt, wie es ist, dann ist es nötig, dass sich alles verändert." (Guiseppe Tomasi di Lampedusa) 
     
  124. Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht frühzeitig zu machen! (Winston Churchill)
     
  125. Schnell erworbener Besitz wird schnell weniger; wer aber händeweise sammelt, vermehrt ihn. (Sprüche 13, 11)
     
  126. Nichts geschieht ohne dass ein Traum vorausgeht (Carl Sandburg-amerik.Autor)
     
  127. Es gibt viele Lügen - 50% davon sind wahr (Winston Churchill)
     
  128. Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen. J. W. v. Goethe
     
  129. Es ist besser, für das, was man ist, gehaßt, als für das, was man nicht ist, geliebt zu werden. (André Gide) 
     
  130. Ein Mensch sollte nie mehr Staub aufwirbeln, als er bereit ist zu schlucken. (Werner Mitsch) 
     
  131. Mit dem Maß, mit dem ihr messet, wird man euch wieder messen. (Lukas 6,38) 
     
  132. Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel (Konfuzius) 
     
  133. Willst Du wissen, wer Du warst, so schau, wer Du bist. Willst Du wissen, wer Du sein wirst, so schau, was Du tust. (Buddha) 
     
  134. Denken ist das, was viele Leute zu tun glauben, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen. (William James) 
     
  135. Es ist leichter, eine schon hundertmal gehörte Lüge zu glauben als eine zum erstenmal gehörte Wahrheit. (Robert Lynd) 
     
  136. Wir müssen Deiche des Mutes bauen gegen die Flut der Furcht. (Martin Luther King) 
     
  137. Wir streben nach dem Unerreichbaren und verhindern so die Verwirklichung des Möglichen. (Robert Ardrey) 
     
  138. Freundschaft mit der ganzen Welt ist mein Ziel, und mit der größten Liebe kann ich den härtesten Widerstand gegen das Unrecht verbinden. (Gandhi)
     
  139. Vertrauen ist eine Oase im Herzen, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird. (Khalil Gibran)
     
  140. Die Strafe des Lügners ist nicht, daß ihm niemand mehr glaubt, sondern, daß er niemanden mehr glauben kann. (George Bernhard Shaw)
     
  141. Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt. (Francois Truffaut) 
     
  142. Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein) 
     
  143. Jemanden lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat. (Fjodor Dostojewski) 
     
  144. Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertold Brecht)
     
  145. Die Dummheit der Menschen und das Weltall sind unendlich. Wobei ich mir beim Weltall noch nicht sicher bin. (Albert Einstein)
     
  146. Der Ursprung aller Dinge ist klein. (Cicero)
     
  147. Für ein Schiff das seinen Hafen nicht kennt, ist jeder Wind richtig (pers. Sprichwort)
     
  148. Liebe ist alles, Liebe ist mehr! (Reinhard Mey)
     
  149. Die eine oder andere Raupe muss man wohl ertragen, wenn man einmal Schmetterlinge sehen will. (der Kleine Prinz)
     
  150. Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht! (Theodor Fontane)
     
  151. Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Wenn die Feder zum Computer mutiert ist, bin ich schwer bewaffnet ! (E.Hauß)
     
  152. Manchmal muss man Grenzen überschreiten um sie zu erkennen - doch dann ist es oft zu spät. (Christoph Da Siva - portugiesischer Philosoph, 1872)
     
  153. "Seien wir realistisch - versuchen wir das Unmögliche" - Chè Guevara
     
  154. Anfang und Ende einer Liebe kündigen sich dadurch an, dass man sich scheut, mit dem anderen alleine zu sein. (Jean de la Bruyere)
     
  155. Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig. (Gina Kais)
     
  156. Faulheit ist Dummheit des Körpers und Dummheit Faulheit des Geistes. (Seume)
     
  157. Lebenskunst besteht zu neunzig Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann. (Sam Goldwyn)
     
  158. Zur Freundschaft gehört, daß wir einander gleichen, einander in einigem übertreffen, einander in einigem nicht erreichen. (Jean Paul)
     
  159. Wie wird man ein Schmetterling?"Du mußt so sehr fliegen wollen,daß du bereit bist deine Existenz als Raupe aufzugeben.(Trina Paulus)
     
  160. ein ring sie zu knechten sie alle zu finden ins dunkel zu treiben und ewig zu binden im lande mordor wo die schatten drohn
     
  161. One Ring To Rule Them , One Ring To Find Them, One Ring To Bring Them And In The Darkness Bind Them (John Ronald Reuel Tolkien - Lord of The Ring)